Aktionen 2015

 

19.April 2015

Oldtimertreffen des ACM München auf der Theresienwiese in München zum Frühlingsfest

17.Mai 2015

Ausflug mit der Krebs Selbsthilfegruppe Freising nach Regensburg.

Krebsselbsthilfegruppe auf
Tour mit IG US-Car
Ausflug zum Schloss der Thurn und Taxis
Von Ellen Kellerer
Freising. Bereits zum zweiten Mal lud die IG US-Car Hallertau die
Krebsselbsthilfegruppe Moosburg/Freising zu einem Ausflug ein. Mit
acht amerikanischen Straßenkreuzern ging die Fahrt am Sonntag bei
bestem Ausflugswetter vom Treffpunkt in Mainburg aus in Richtung
Regensburg, wo als erstes Highlight die Schlossbesichtigung von St.
Emmeram, der Residenz von Gloria von Thurn und Taxis und ihrer Familie,
auf dem Plan stand. Leider hatte die Fürstin persönlich keine
Zeit, die rund 20 Teilnehmer der Krebsselbsthilfegruppe und ihre
acht Chauffeure aus der Hallertau zu begrüßen. Dennoch genossen die
Betroffenen und ihre Angehörigen den nicht alltäglichen Ausflug in
vollen Zügen: Weiter gings in den US-Boliden, die im Pulk auf dem
Weg durchaus für Aufmerksamkeit sorgten, zum ältesten Gasthaus der
Welt nach Eilsbrunn bei Sinzing. Nach einem gemeinsamen Mittagessen
dort bei der zuvorkommenden Wirtsfamilie startete man
zur Walhalla, bevor die Heimreise an der Donau entlang mit einem
Stopp in Abensberg zu Eisessen zum gemeinsamen Ausgangspunkt
nach Mainburg zurückführte. Krebs-Selbsthilfegruppe-Sprecher
Günter Schreiner und IG-US-Car-Sprecher Markus Kellerer sind sich
einig, dass die gelungene Fahrt nicht die letzte ihrer Art gewesen
sein dürfte. Schon auf der Heimfahrt schmiedeten die Teilnehmer
Pläne für die nächste Fahrt im kommenden
Jahr.

29. Juli 2015

V8-Sound an der Herzog-Tassilo Realschule Erding

Im Zuge der Gestaltung der letzten Schulwoche fanden in diesem Jahr Projekttage zu verschiedenen Schwerpunkten statt.

Neben vielen interessanten Themen oder Ausflugszielen entschied sich eine Gruppe von 16 Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe für das Projekt „US-Cars at HTRS“. Hier erhielten die Teilnehmer/-innen einen Einblick in den „American Way of Drive“ und stellten fest, dass US-Cars auch in Deutschland mehr sind als nur „Benzinschlucker“. Um dieses Thema greifbarer zu machen, luden die Projektleiter, Lehrkräfte der HTRS, Herr Hesse mit seinem 1992er Pontiac Firebird und Frau Menzel mit ihrem 1977er Lincoln Continental Mark V (Lehrkräfte der HTRS) drei Mitglieder der „IG US-Car Hallertau“ mit ihren Fahrzeugen ein. Pünktlich um 7:30 Uhr rollten ein Chevrolet Impala (Bj. 1969) und ein Ford Grand Torino (Bj. 1976) ein. Unterstützt wurden die Oldtimer von und einem 2011er Chevrolet Camaro SS RS.

Der Workshop beleuchtete geschichtliche Aspekte wie z.B. Autokult in den 50er Jahren aber auch Technisches. So erfuhren die Schüler/-innen wie ein Motor funktioniert und was einen V8-Motor ausmacht.

Das neu erworbene Wissen konnte nun an den ausgestellten Fahrzeugen vertieft werden. Markus Kellerer, Leiter der „IG US-Car Hallertau“, präsentierte den Teilnehmer/-innen die Fahrzeuge, erklärte geschichtliche Hintergründe und hatte auf jede Frage die passende Antwort.

Absolutes Highlight für die Jugendlichen war es, sich in die einzelnen Autos hineinsetzen zu dürfen. Noch nie waren auf einem Pausenhof so viele Handys auf einmal zu sehen…

September 2015

gemeinsamer Ausflug der IG US Car Hallertau zum Treffen nach Kaufbeuren am 13.09.2015